Archiv für den Autor: Tobias Betz

KN-Bürgerwette im Ulmbacher Freibad

Besuch auf dem Hofgut Marjoß

Gemeinsam mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Dr. Peter Tauber fand kürzlich ein Besuch auf dem Hofgut Marjoß statt. Seit 1976 ist das Hofgut Marjoß Teil des Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. (BWMK), seit 1999 ist der Betrieb Mitglied im Bioland-Verband und wirtschaftet nach strengen organisch-biologischen Richtlinien. 45 Mitarbeiter mit Handicap versorgen derzeit mit Unterstützung von fünf Fachkräften zahlreiche Rinder, Schweine, Hühner, Gänse, Kaninchen und Ziegen.

Ein absoluter Renner sind seit einiger Zeit die sogenannten „Miethühner“. Das Konzept dahinter: Interessierte aus der Region können sich ein frei laufendes Huhn „mieten“ und erhalten an einer der zahlreichen Abholstellen im Main-Kinzig-Kreis wöchentlich sechs Bio-Eier. Weitere Infos finden Sie hier: Hofgut Marjoß.

Fotograf: Tobias Koch www.tobiaskoch.net

Foto: Koch

JU Steinau besucht Lohrer Bierfest

Zwischenzeitlich ist es schon eine kleine Tradition: Im zehnten Jahr in Folge ging es für zahlreiche junge und jung gebliebene Steinauer mit der JU Steinau und der Firma Schreiber Reisen aus Marjoß am Samstag zur Lohrer Spessartfestwoche.

Bürgermeister Walter Strauch geht in den Ruhestand

Gestern Abend wurde Bürgermeister Walter Strauch (SPD) nach 12 Jahren Amtszeit in den Ruhestand verabschiedet. Für seine Verdienste wurde er von der Ersten Stadträtin Karin Senzel (SPD) im Namen des Magistrates mit dem Stadtsiegel der Stadt Steinau an der Straße ausgezeichnet.

Während einer Feierstunde im Steinauer Rathaus gab Stadtverordnetenvorsteher Lothar Schumacher (SPD) einen Rückblick auf die 12-jährige Amtszeit von Walter Strauch. Schumacher ging u. a. auf den Bau des Vereins- und Jugendhauses, den Umzug des Bauhofs, den Bau des Museums Steinau, die Neugestaltung des Brüder-Grimm-Hauses und die Sanierung des Marionettentheaters ein und hob die Zinssteuerungsgeschäfte, Leasingverträge und den kommunalen Rettungsschirm hervor.

Der Steinauer SPD-Vorsitzende Jürgen Schmitt schrieb Strauch mit der Unterzeichnung des Rettungsschirmvertrags den Einstieg zum Ausstieg aus der Schuldenspirale zu. Der neue Bürgermeister Malte Jörg Uffeln müsse nun nur noch die Vorgaben des Vertrags einhalten. Landrat Erich Pipa (SPD) empfahl Strauch künftig Romane zu schreiben, denn ein Autor aus der Grimmstadt mache sich gut.

Lilo Magersuppe vom Steinauer Marionettentheater bedankte sich für die Sanierung und stellte ihm und seinen Enkelkindern freien Eintritt in Aussicht.

Die Steinauer CDU-Fraktion wünscht Walter Strauch alles Gute für den Ruhestand und dankt ihm für seinen 12-jährigen Dienst für die Heimatstadt

Wanderweg „Spessartfährte Steinauer Hochgefühl“ eröffnet

Am heutigen Samstag wurde die 11, 3 Km lange Spessartfährte in Seidenroth eingeweiht. Dem Wanderer bietet sich ein herrlicher Ausblick über das Kinzigtal, bis hin zum Vogelsberg. Der Rundwanderweg ergänzt den Premiumwanderweg Spessartbogen, der von Schlüchtern bis nach Langensselbold führt.

Hier gibt es alle Infos zur neuen Spessartfährte „Steinauer Hochgefühl“.

 

Joachim Zier künftig für die CDU im Magistrat

Joachim Zier wurde gestern Abend von Bürgermeister Walter Strauch und Stadtverordnetenvorsteher Lothar Schumacher in sein neues Amt als ehrenamtlicher Stadtrat eingeführt.  In den vergangenen Jahren hat Joachim Zier die CDU im Steinauer Ortsbeirat vertreten. Zier tritt damit die Nachfolge von Stadtrat Rudolf Bös aus Sarrod an, der seit 3 Jahren als Parteiloser für die CDU im Magistrat und zuvor in der Stadtverordnetenversammlung gewirkt hat. Zudem war Bös viele Jahre Ortsvorsteher in Sarrod.

Wir danken Rudolf Bös für die geleistete Arbeit zum Wohle seines Heimatortes Sarrod und der gesamten Stadt und wünschen Joachim Zier alles Gute für seine Arbeit im Magistrat.

Malte Jörg Uffeln ist Bürgermeister

Malte Jörg Uffeln hat die Bürgermeisterwahl in Steinau an der Straße gewonnen und wird am 1. August 2014 Walter Strauch (SPD) ablösen, der 12 Jahre lang Bürgermeister in Steinau war.

Die CDU-Fraktion freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit Malte Jörg Uffeln. Wir hoffen, dass in Steinau künftig ein anderes Klima herrscht und sich eine bessere und intensivere Zusammenarbeit über die Parteigrenzen hinweg entwickelt.

Hier finden Sie die Wahlergebnisse zur Bürgermeisterwahl aus allen Steinauer Stadtteilen.

Modell gegen den Ärztemangel: Landarzt in Festanstellung

Die Süddeutsche Zeitung berichtet heute in ihrer Online-Ausgabe über neue Wege im Kampf gegen den Landärztemangel.

Auch die Fachzeitschrift  „Der Neue Kämmerer“ berichtet in der aktuellen Ausgabe zu diesem Thema.

Hausarzt gesucht

Auch in Steinau ist Bürgermeister Walter Strauch seit einigen Jahren auf der Suche nach Lösungen, um die ärztliche Versorgung in der Gemeinde sicherzustellen.

 

Steinauer CDU-Fraktion fordert Teilnahme an „Unser Dorf hat Zukunft“

Der hessische Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ richtet sich an alle Orte mit dörflichem Charakter. Bürger, Vereine und die Kommunalpolitik sind aufgerufen, ihren Lebensraum eigenver­antwortlich mit zu gestalten und damit eine hohe Lebensqualität auf Dauer zu sichern. Aus Sicht der Steinauer CDU-Fraktion sollten sich alle Stadtteile am Wettbewerb beteiligen.

Flyer Wettbewerb „Unser orf hat Zukunft“

Unser Dorf hat Zukunft